Text: Stefan Fotos: Vasilev Evgenii/Shutterstock.com

Mein OLLO bleibt schick

... und alles geht zack-zack

OLLOs sind insgesamt sehr wartungsarm. Aber sie sind als kleine Spaßmaschinen konstruiert, und wenn Ihr alles richtigmacht, dann wird Euer OLLO Bike regelmäßig schön schmutzig. Um den Spaß am Fahren zu erhalten (und natürlich auch, um den Wiederverkaufswert des Rades erhalten) empfehlen sich einige sehr einfache Reinigungsschritte. Dabei kann man Kinder prima einbeziehen. Eure Kleinen lernen dabei, ihr Eigentum selber in Schuss zu halten. Und dabei Spaß zu haben. Denn: Wer es krachen lassen kann, der kann auch putzen!

Was braucht Ihr dazu?
  • Lappen (z.B. ausgedientes T-Shirt)
  • Kettenreiniger und Kettenöl
  • Fahrradreiniger (oder eine Schüssel Seifenwasser)
  • Bürste (z.B. ausgediente Zahnbürste)

Wann solltet Ihr putzen?

Wenn das Rad schmutzig ist oder wenn Ihr gerade Zeit habt und Eurem Kind was beibringen möchtet. Auf jeden Fall vor dem Winterschlaf und/oder zum Frühlingserwachen

Worauf müsst Ihr achten?

  • Finger nicht in die Kette oder in die Speichen
  • Kein Öl auf die Bremsflanken der Felgen

Was sind die Arbeitsschritte?

  1. Schritt: Kette reinigen:
  2. Eine saubere und geölte Kette ist wichtig, damit die Kraftübertragung reibungslos funktioniert. Denn wenn es knirscht und quietscht, dann macht das Fahren überhaupt keinen Spaß. Dabei ist es sehr einfach, die Kette sauber zu halten. Am besten stellt Ihr das Fahrrad erstmal auf den Kopf, dann kommt Ihr gut an die Kette heran. Etwas Kettenreiniger auf den Lappen, die Kette mit dem Lappen umfassen und die Pedale vorsichtig rückwärts drehen, so dass die Kette durch den Lappen und die Reinigungsflüssigkeit läuft. Dabei müsst Ihr vorsichtig sein, bloß nicht die Finger zwischen Kette und Ritzel oder das vordere Kettenblatt bekommen. Wenn der Kettenreininger etwas eingewirkt hat, dann mit einer sauberen Stelle des Lappens weiter drehen, bis die Kette wieder trocken und idealerweise auch sauber ist.
  3. Schritt: Kette ölen
  4. Nun müsst Ihr sparsam frisches Öl auf die Kette auftragen. Falls Ihr Kettenspray benutzt, dann direkt auf die Kette sprühen (dabei immer den Lappen hinter die Kette halten, damit ihr nicht das ganze Fahrrad einsprüht). Bei Kettenöl einfach auf den Lappen auftragen und die Kette – wie beim Reinigen – durch die eingeölte Stelle ziehen. Die Kette sollte einen leichten Schmierfilm aufweisen, jedoch nicht zu nass sein, sonst bleibt Dreck sehr schnell am Öl hängen.
  5. Schritt Fahrradreinigen:
  6. Das Reinigen des Rahmens ist wirklich ein Kinderspiel: Mit einem sauberen Lappen und Reinigungsmittel alle schmutzigen Stellen säubern. Als ich klein war, habe ich dafür eine Schüssel mit Seifenwasser benutzt, das ging genauso gut. Die Stellen, an die Ihr nicht mit dem Lappen kommt (z.B. hinter dem Tretlager oder bei den Bremsen) putzt Ihr einfach mit einer kleinen Bürste. Ideal dafür ist eine ausgediente Zahnbürste.

    ...und los geht's wieder in den Dreck :)